Parallele Sessions 3

Anforderungen aus der Zukunft: Corporate Citizenship in der Digitalisierung

Was können engagierte Unternehmen zu dem Innovationsthema zivilgesellschaftlicher Organisationen beitragen – und warum tun sie das? Die Praxisbeispiele beleuchten einzelne Aspekte dieser Frage und zeigen Strukturfragen ebenso wie Vorbehalte und die Mühen der Ebene.

 

 Matthias Dietel, Leiter Corporate Social Responsibility, IBM DACH

 Christiane Fleiter, Lead Engagements & CSR | Corporate Affairs Germany, Pfizer Deutschland

 Dr. Tilmann Kuhla, Senior Legal Counsel, eBay

 Rosmarie Steininger, Gründerin & CEO, CHEMISTREE

> Moderation: Dorothee Christiani, Nachhaltigkeitsmanagerin, BKK VBU & Reinhard Lang, Geschäftsführer, UPJ

 

Präsentiert von:


Der Druck wächst: Nachhaltige Finanzen und die Realwirtschaft

Mit einem Aktionsplan für „Sustainable Finance“ hat sich die EU zum Ziel gesetzt, den Beitrag des Finanzsektors für eine klimagerechte und nachhaltige Entwicklung zu stärken. Bis zum Beginn der Corona-Krise war in Brüssel bereits viel bewegt worden. Um aus der Krise herauszukommen stehen nun Investitionen ganz oben auf der politischen Agende. Die für Konjunkturprogramme mobilisierten Mittel werden in den kommenden Jahren wohl ohne Beispiel bleiben. Der Sustainable-Finance-Beirat der Bundesregierung meint, hieraus ergebe sich eine historische Chance für die Transformation der Wirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit. Wird das gelingen? Und was gilt in Augen des Finanzsektors als nachhaltig und welche konkreten Auswirkung hat das für die Realwirtschaft?

 

 Dr. Barbara Happe, Banken- und Rüstungskampagnen, urgewald

• Rebecca Jacob, Leiterin Orderdesk // Manager Compliance & CSR, Raith

 Kerstin Lauerbach, Leiterin Portfoliomanagement, BEOS AG

 Rüdiger Senft, Head of Sustainability, Commerzbank

> Moderation: Kai Praum, Projektmanager, UPJ


Jetzt erst recht: Wie die Wirtschaft klimaneutral werden kann

Weniger Verkehr und weniger industrielle Produktion in der Corona-Krise werden 2020 zu weniger Treibhausgasemissionen führen. Krisen in der Vergangenheit (etwa die Wirtschaftskrise 2008/09) haben allerdings gezeigt, dass nach der Krise relativ rasch wieder ähnlich hohe Treibhausgas-Emissionen erreicht wurden. Kann es dieses Mal gelingen, Wirtschaftswachstum und Treibhausgasemission zu entkoppeln? Denn das langfristige Ziel der Bundesregierung lautet: Treibhausgasneutralität bis 2050. Wird der Weg in eine CO2-neutrale Wirtschaft nun geebnet oder verschleppt? Wo stehen die Unternehmen selbst?

 

 Matthias Graf, Ressourceneffizienz-Beratung, Effizienz-Agentur NRW

 Karoline Hallmeyer, Financial Services, KPMG

• Birger Prüter, Senior Consultant, PD – Berater der öffentlichen Hand

• Arne Langner, Head of Communications, ArcelorMittal Germany

 Dr. Jörg Rothermel, Leiter der Abteilung Energie, Klima und Rohstoffe, VCI

> Moderation: Dr. Simon Weihofen, Senior Program Manager Sustainability, ista International

 

Präsentiert von: