Sprechstunde

Bei den Einzelsprechstunden handelt es sich um einen echten Austausch mit diesen Expert*innen. Bitte melden Sie sich direkt ab 9:00 Uhr am Informationscounter vor dem Wappensaal für eine Sprechstunde an. 


Dr. Christine Avenarius, Wissenschaftliche Projektmanagerin, Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) e. V. 

Der Nachhaltigkeits-Navigator für KMU im Handwerk: wie können digitale Managementinstrumente die Umstellung auf eine nachhaltige Betriebsführung erleichtern?

Karoline Deissner, Leiterin der Fachstelle Unternehmenskooperation, Amt für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden

Unternehmenskooperationen für Corporate Citizenship: eine kommunale Aufgabe? Erfahrungen der Landeshauptstadt Wiesbaden.


Malte Drewes, Berater, NAP Helpdesk Wirtschaft und Menschenrechte der Bundesregierung in der AWE

Nationaler Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte: Umsetzung im Unternehmen. Wie gehe ich vor? Was gibt es zu beachten?

Katrin Elsemann, Geschäftsführerin, Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V.

Kooperationen von klassischen Unternehmen und Social Start Ups: welche Möglichkeiten gibt es und was macht solche Kooperationen erfolgreich?


Claudia Frenzel, Corporate Sustainability, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Einführung eines Corporate Volunteering-Programms im Unternehmen – am Beispiel eines Sozialtags und Mentoringprogramms.


Markus Fröb, Abteilungsleiter Personal Services, SOKA Bau

Unternehmensinitiative zur Fahrradförderung in Wiesbaden: wie aus Netzwerken erfolgreiche Kooperationen entstehen.

Wiebke Gülcibuk, Kommunikation, Phineo

Haltung zeigen, Zusammenhalt fördern – Fördertipps und Projektbeispiele

Florian Harrlandt, Wissenschaftlicher Referent, Rat für Nachhaltige Entwicklung

Prüfberechtigungen für Dritte im DNK: Was diese neue Option auch für die Verknüpfung zu weiteren Standards und Zertifizierungen bedeutet. DNK und Internationalisierung: Wie es auf dem Weg zu einem internationalen Nachhaltigkeitskodex weiter geht.


Dr. Esther Hoffmann, Themenkoordinatorin „Evaluation und Bewertung“, IÖW

Was macht einen guten Nachhaltigkeitsbericht aus? Erfahrungen und Empfehlungen aus dem Ranking der Nachhaltigkeitsberichte von IÖW und future.

Axel Kaiser, CEO, DENTTABS

Entrepreneurs for Future ist eine Initiative von knapp 4.500 Unternehmen mit Unternehmerinnen und Unternehmern, die heute schon Klimaschutz voranbringen bzw. sich dafür einsetzen, dass die Wirtschaft mit innovativen Produkten, Technologien, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen einen schnelleren Klimaschutz voranbringt.


Dr. Anaël Labigne, Leiter Unternehmensengagement und Prokurist, ZiviZ im Stifterverband

Unternehmensengagement ist nicht immer „on top“: wie man sein Engagement mit seinem Kerngeschäft verbinden kann.

Dr. Lorenz Lauer, Projektreferent, DIHK Service GmbH

Wie gelingt die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsalltag – auch im Hinblick auf die aktuell geänderten Aufenthaltsgesetze zur Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung.

Kai Praum, Projektmanager, UPJ Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR

In guter Gesellschaft: Wie Vorreiter für Corporate Citizenship und CSR im UPJ-Netzwerk partnerschaftlich zusammenarbeiten.

Jonathan Przybylski, Referent Nachhaltigkeit, Vonovia

Zusammenleben im Quartier: Welche Faktoren machen eine gute Quartiersentwicklung aus und welche Rolle können Wohnungsunternehmen dabei spielen?

Eva Schneider, Analyst, Wider Sense GmbH

Corporate Purpose weiterdenken: den Unternehmenspurpose mit dem Unternehmensengagement verbinden.

Stephanie Schweyer, Beraterin, Phineo

Klimaschutz durch gesellschaftliches Unternehmensengagement

Veronika Struck, Projektmanagerin Ehrenamtsmanagement & Unterstützernetzwerk, startsocial e.V.

Was sind die Erfolgsfaktoren von Kompetenzspenden für Unternehmen an gemeinnützige Organisationen? Was sind die Dos und Don’ts? Expertise aus fast 20 Jahren startsocial.

Ellen Sturm, Senior Projektmanagerin, UPJ-Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR

Erfahren Sie mehr über das bundesweite Kompetenznetzwerk von mehr als 25 gemeinnützigen Mittlerorganisationen, die vor Ort als Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Gemeinwesen fungieren.

Björn Theis, Head of Corporate Foresight, EVONIK

Szenarien der Zukunft und ihre Bedeutung für Innovation, Strategien und Geschäftsmodelle.

Dr. Daniel Walden, Rechtsanwalt, BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Nachhaltigkeit und Corporate Governance: Rechte, Pflichten und Haftung von Vorstand und Aufsichtsrat.

Alexander Wüpper, Rechtsanwalt & Counsel, Allen & Overy LLP

Pro-bono-Rechtsberatung: Intention und Umsetzung einer Großkanzlei sowie Unterstützungsmöglichkeiten für NPOs.

Christoph Zeckra, Director Community Engagement, The Human Safety Net, Generali Group 

Sektorenübergreifende Kooperationen gestalten und einen Collective Impact schaffen. Über gute Praxis, leidvolle Erfahrungen und notwendige Voraussetzungen in der Zusammenarbeit von Unternehmen, Politik und Gemeinnützigen.